Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Archiv für Juli, 2014

Wechseljahre mit oder ohne Hormone?

Das ist ein Thema für sich. Viele sind der Meinung, sie halten es nicht aus, ohne Hormone, weil die das Gesamtbefinden verbessern. Andere sind strikt dagegen, wegen des Brustkrebsrisikos zum Beispiel. Immer wieder ein großes Diskusionsthema bei den Betroffenen.  Ich kann nichts dazu sagen, wieviel besser es sich mit Hormonen aushalten lässt, da ich keine genommen habe. In mir hat sich alles gesträubt dagegen. Ab und zu hab ich mal was pflanzliches oder ein homöopathisches Mittel genommen, mehr nicht. Andere Frauen können sich sehr gut mit diesen Hormonpflastern helfen. Die klebt man auf die Haut und die Hitzewallungen sind für einige Tage oder Wochen weg. Zu den Hormonen, die man einnimmt habe ich keine besonders gute Meinung, weil ich bei meiner Mutter gesehen habe, das sie zwar gut über die Beschwerden helfen, sie aber nicht dauerhalft beseitigen. Jedesmal wenn meine Mutter sie dann endgültig absetzen wollte, bekam sie prompt wieder die verhassten Hitzewallungen in der Nacht und hat dann schnell wieder angefangen sie zu nehmen. Endreslutat ist, das sie mit 75 immer noch Hormone genommen hat. Das kann es ja wohl nicht sein.

Wie schon am Anfang gesagt, es lässt sich gut und stundenlang darüber diskutieren, über das für und wider. Ich hab inzwischen gelernt, das es Frauen gibt, die können und wollen die Beschwerden nicht aushalten und greifen dem Rat des Frauenarztes folgend zu den Hormonen. Und die anderen arangieren sich mit ihrem Körper und haben es nach einer Weile überstanden und merken, wie die Feuerstöße im Körper immer weniger werden. Empfehlungen oder Ratschläge kann man da nicht aussprechen, die muß ja letztendlich auch jede mit sich selbst ausmachen.

 

Werbeanzeigen

Von nun an für immer auf Diät?

Eine gewichtige Nebenerscheinung der Wechseljahre ist die Schwierigkeit, oder sollte ich sagen die Unmöglichkeit sein Gewicht zu halten. Für viele Frauen ist es ein lebenslanger Kampf, für andere fängt der Kampf mit dem Idealgewicht jetzt an.

Da der Stoffwechsel sich mit zunehmendem Alter verändert, sprich verlangsamt, ist es vorbei mit Essen ohne Reue. Jede Kalorienbombe rächt sich jetzt umgehend. Du wirst es schnell merken. In Höchstgeschwindigkeit steuert der Körper die nächstgrößere Konfektionsgröße an.

Das Thema Ernährung und Sport wird eines der Themen werden, mit denen wir uns ab jetzt ausgiebig beschäftigen dürfen. Jeder Körper reagiert ein bisschen anders auf bestimmte Lebensmittel und wenn wir nicht völlig uneitel sind, ist es jetzt an der Zeit, zu überlegen, was wir wann essen. Größte Sünde ist das Essen nach 18.00 Uhr, wenn wir uns danach genüßlich auf die Couch legen.

Mehr als einen Gedanken wert ist das Thema Sport. Jede Art von Bewegung ist hilfreich, dem   nächsten überflüssigen Kilo den Kampf anzusagen. Ausserdem macht Bewegung gute Laune und formt den Körper in einer gewünschten Art und Weise. Ich weiß, der innere Schweinehund sitzt bereits auf dem Sofa, wenn Du nach Hause kommst und ruft ganz laut. Aber es lohnt sich, ihm einen Maulkorb zu verpassen.

Zum Schluß dieses Artikels, dem sicher noch einige folgen werden, mein persönlicher Rat. Freunde Dich mit der nächstgrößeren Konfektionsgröße an. Setze Dir selbst eine Grenze, aber übertreib es nicht. Jeden Tag schlechte Laune, weil die „38“ nur noch kneift und die Nähte stöhnen, macht unglaublich schlechte Laune und optisch dicker. Lieber eine gute Figur in einem gut sitzenden 40ziger Outfit, als ein Röllchen über dem anderen in der geliebten 38 Jeans.

 

Ab heute dann auch bei facebook

https://www.facebook.com/pages/Wechselhafte-Zeiten/584725138316347?ref_type=bookmark Da ich mir wünsche, möglichst viele Frauen zu erreichen, gibt es ab heute auch eine Seite auf facebook. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Euch. Unter dem obigen link seit ihr herzlich willkommen daran teilzunehmen. Ich freue mich auf Euch

 

 

Launen der Natur?

Zweimal in unserem Leben sind wir einem echten Gefühlschaos schonungslos ausgesetzt. Das erste Mal in der Pubertät und das zweite Mal in den Wechseljahren. Es ist tatsächlich so, daß diese zunehmende Launenhaftigkeit die ersten Anzeichen für die bevorstehenden Wechselzeiten sind. Weit bevor die Rede von unregelmäßigen Blutungen ist, tanzen die Hormone wieder Tango mit uns.

Himmelhoch  jauchzend zu Tode betrübt, zweiter Teil. Nur das man uns Frauen das nicht nachsieht, weil es so unvermittelt und ohne erkennbaren Grund daher kommt. Bei einem pubertierenden Teenager weiß man, daß sind die Hormone, wenn die Stimmung schlagartig von  Krawall gebürstet  auf das Tal der Tränen umsteigt. Doch wir sind ja schließlich erwachsene Frauen und haben unsere Emotionen im Griff. (Ausgenommen vielleicht an den Tagen vor den Tagen 😉

Es ist eine komplizierte und aufreibende Zeit für alle Beteiligten. Die Familie, Arbeitskollegen und Freunde erkennen uns manchmal kaum wieder, und letztendlich wir uns selber nicht.Wieso explodieren wir plötzlich wegen Nichtigkeiten, die uns sonst relativ gelassen höchstens streifen. Wieso fühlen wir uns an manchen Tagen plötzlich so müde und sinnlos und alles ist zuviel und droht über uns zusammenzuschlagen? Es dauert eine Weile, bis uns dämmert, was da auf uns zu kommt und natürlich verneinen wir das auch immer wieder gern. Das kann nicht sein, ich bin doch erst Mitte vierzig und der Frauenarzt hat auch gesagt, es ist alles in Ordnung.

Letztens beklagte sich ein leidgeplagter Ehemann bei mir, das seine Frau in den letzten Monaten sowas von aggressiv sei, das er sich schon nicht mehr traute, auch nur im Ansatz seine Meinung laut zu äußern, sofern sie nicht mit der ihren übereinstimmte. Nachdem ich meine Vermutung geäußert hatte, daß sie möglicherweise auf die Wechseljahre zusteuerte, mit Ende 40 durchaus denkbar, ging dem Ehemann dann ein Licht auf. Und einige Wochen später bestätigte er mir meine Vermutung. Seine Frau wäre beim Arzt gewesen und dieser habe ihr die frohe Botschaft verkündet. Der Ehemann hatte nun einen Grund für das außergewöhnliche Verhalten seiner Frau und bemühte sich, diese Vulkanausbrüche nicht persönlich zu nehmen.

Ich weiß, das es schwer fällt, sich selbst und dann auch noch dem Mann des Herzens oder den Freundinnen gegenüber laut auszusprechen, ich komme jetzt in die Wechseljahre. Es ist etwas, was man mit alt sein, nicht mehr attraktiv sein, verbindet. Welche Frau ist freiwiilig bereit, sich dieses Schild offiziell umzuhängen? Das dies heute wirklich nicht mehr gilt, beweisen zahlreiche sehr attraktive Frauen, die mit einem neu gewonnen Selbstvertrauen aus dieser Zeit hervorgehen. Doch das soll das Thema für ein andermal sein.Juli2.teil 002

Heisse Zeiten

Willkommen ihr feurigen Frauen.Dies ist ein blog in dem das heiße Thema Wechseljahre von allen möglichen Seiten betrachtet werden soll. Da ich, die Autorin dieses blogs, das Schlimmste schon überstanden habe, möchte ich den Frauen Mut machen, die Angst nehmen, Fragen, die kommen, so gut es möglich, beantworten. All das aus erster Hand, aus meinen persönlichen Erlebnissen, Erfahrungen und Erkenntnissen, die ich in dieser besonderen Zeit durchlebt und als Essenz hier mit Euch teilen möchte.

Die erste Erkenntnis, wenn mir einer vorher gesagt hätte, was alles „normal“ sein kann, in dieser Zeit, hätte ich mir weniger Sorgen gemacht.

Die zweite Erkenntnis, ich hätte nicht gedacht, das ich mich so wohl fühlen könnte in meiner Haut, als Frau über 50. Ich möchte sagen, daß es die beste Zeit meines Lebens ist.

Und zum Schluß des ersten Beitrags noch etwas. Ich schreibe zwar schon jahrelang einen blog, aber mit worldpress bin ich noch nicht so vertraut. Sollten die ersten Beiträge vielleicht etwas merkwüridg aussehen, bitte ich um Nachsicht. Es wird, wie auch bei unserem gemeinsamen Thema hier, garantiert besser.

Flammenherz

TENERIFFA IM NORDEN

Informationen zur Finca "Carpe Diem"

KunstKramKiste

für alle kreativen Seelen mit einer gesunden Neugier

wechselhafte zeiten

Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Himmlische Gezeiten

Wie stehen unsere Sterne?