Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Beiträge mit Schlagwort ‘Befreiung’

Mein zweites Leben

Die Freiheit sich noch einmal neu zu entscheiden, die eingefahrenen Gleise zu verlassen, das ist so ein wunderbares Gefühl, in dem ich derzeit lebe. Durch die Rationalisierung von Arbeitsplätzen in dem Unternehmen, in dem ich schon über 2 Jahrzehnte arbeite, bietet sich mir die Chance, beruflich und auch sonst noch einmal durchzustarten. Und ja ich bin mehr als bereit. Natürlich hab ich auch Ängste, die mich nicht immer so gut schlafen lassen, aber das gehört dazu und ist durchaus willkommen, damit ich nicht völlig abhebe. Ich bin dankbar, für all das, was ich in dem Unternehmen lernen durfte, doch meine Lebensträume klopfen immer noch an meine Herzenstür und möchten gehört und gelebt werden. Ich liebe es,zu lernen, zu schreiben und gemachte Erfahrungen mit anderen zu teilen und natürlich auch von anderen, Gleichgesinnten inspiriert zu werden.

Risikobereit war ich immer schon, und bin damit auch des öfteren ganz schön auf der Nase gelandet, aber wer kennt das nicht. Das Leben ist eben, wenn es lebenswert ist, nicht immer die pure Komfortzone. Was mir Schwierigkeiten macht, ist mich selbst zu disziplinieren, aber ich will ja lernen, dazulernen. Also steht das ganz oben auf meinem Plan. Wie ich aus dem blog http://anti-uni.com/ gelernt habe, ist es wichtig, sich einen Zeitrahmen zu setzen, um neue Projekte zu testen. In diesem Zeitrahmen auch wirklich jeden Tag etwas für das neue Projekt zu tun. Okay, beides läuft und ich bin sehr gespannt, ob und wie es laufen wird.

Werbeanzeigen

Das Verabschieden von Lebenslügen und der Einzug von Weisheit

Eines der wirklich befreienden Eigenschaften, wenn man durch die Wechseljahre geht, ist das Erkennen und verabschieden von eigenen Lebenslügen. Wir haben uns möglicherweise in all den vergangenen Jahren oft in die eigene Tasche gelogen. Sind auch Lügen von anderen aufgesessen, die uns bestimmte Dinge über das Frausein weismachen wollten. Das ist nun bei den meisten von uns vorbei. Wir wissen nun, wer wir wirklich sind, können alten Balast abwerfen und fühlen uns freier.

Wir wissen nun, das bestimmte Illusionen über Männer, die Ehe, über das Erziehen von Kindern einfach nicht lebbar sind. Jede Person, mit der wir in enger Beziehung stehen, hat eine eigene Persönlichkeit, die wir nicht mit allen Mitteln umformen können und sollen. Auch unsere eigenen Schwächen sind uns wesentlich bewusster und wir haben uns, wenn alles gut gelaufen ist, und wir unsere Schattenseiten auch einmal ehrlich betrachtet haben, anerkannt und integriert. Sehr wertvoll dabei war für mich das Buch und Vorträge von Dr. Rüdiger Dahlke, die ich mir auf Youtube angeschaut habe. Wir sind eben nicht nur lichte Gestalten, sondern haben alle unsere Schattenseiten. Es ist heilsam, das anzuerkennen, sie nicht weiter zu leugnen.Rüdiger Dahlke hat auch sehr anschaulich dargestellt, wie wir Frauen uns selber „fertigmachen“. Jeden Tag dieser Blick auf unsere ungeliebten Stellen am Körper, unser wetteifern mit den vermeintlich Schöneren, Beliebteren. Das macht extrem schlechte Laune. Und gerade in der Zeit, in der unser Körper sich so verändert, und wir uns oft genug schon wegen der Hormone selbst nicht leiden können, sollten wir verstehen, das es nichts nutzt, niemandem nutzt, wenn wir uns auch noch selber niedermachen.

Es fallen zentnerweise Lasten von uns ab, wenn wir uns endlich als die mögen, die wir nun mal sind. Das ist dann auch wie eine Einladung für unsere Umwelt, uns mehr zu mögen.

TENERIFFA IM NORDEN

Informationen zur Finca "Carpe Diem"

KunstKramKiste

für alle kreativen Seelen mit einer gesunden Neugier

wechselhafte zeiten

Ein blog für Frauen in den Wechseljahren, Körper und Psyche laufen Amok :) Hilfreiche Tipps für die heißen Zeiten und was danach kommt

Himmlische Gezeiten

Wie stehen unsere Sterne?